Unternehmenskrise

Situation des Unternehmens

Sie als Unternehmer stellen fest, dass nicht mehr alles „rund“ läuft. Es treffen eine oder mehrere der folgenden Anzeichen für eine Unternehmenskrise ganz oder teilweise zu:

  • Der Umsatz und/oder der Ertrag des Unternehmens gehen zurück.
  • Die Liquiditätslage verschlechtert sich. Termine mit hohen Zahlungsverpflichtungen wie Lohnzahlungen oder Termine für Kredittilgungen führen zu Engpässen in der Liquidität.
  • Lieferanten können häufig nicht mehr pünktlich bezahlt werden.
  • Sie sind zunehmend mit Cash-Management beschäftigt. Die Zeit fehlt für die eigentlichen Aufgaben.
  • Die Grundlage Ihres Geschäftsmodells ändert sich schlagartig und unerwartet durch äußere Umstände z.B. durch Wegfall eines wichtigen Kunden, Markteinbruch, Preisverfall etc.
  • Die Banken tun sich schwer, weitere Kredite zur Verfügung zu stellen.


Unsere Kompetenz bei der Bewältigung einer Unternehmenskrise

In einer Schnellanalyse stellen wir fest, ob es sich um ein reines Liquiditätsproblem handelt oder um die Folgen einer Rentabilitätsschwäche. Aus dem Ergebnis entwickeln wir zeitnah angemessene und realisierbare Maßnahmen zur Lösung der Krise:

  • Sofortmaßnahmen zur Liquiditätssicherung passend zur jeweiligen Situation des Unternehmens
  • Aktive Unterstützung bei Verhandlungen mit Banken, Lieferanten, Finanzamt,
    Krankenkassen etc.
  • Klärung der Krisenursachen und Entwicklung von Lösungsansätzen
  • Strukturierung des betrieblichen Konsolidierungsprozesses
  • Einbringung von wertvollen Erfahrungen aus der Praxis bei der Umsetzung von Maßnahmen zur dauerhaften Stärkung von Umsatz und Ertrag. 

Förderung unserer Beratung

Coaching BONUS

Wer wird gefördert:
Kreativwirtschaft, Unternehmensnachfolge 

Was wird gefördert:

  • Bemessungsgrundlage max. 20 Beratertage
  • Zwei Beratertage kostenfrei, ab dem 3. Beratertag:
    80 % für Unternehmen jünger 5 Jahre, 50 % für Unternehmen älter 5 Jahre

Website Coaching BONUS

Förderung unternehmerischen Know-hows

Träger:
BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)

Wer wird gefördert:
Junge Unternehmen (< 2 Jahre), Bestandsunternehmen (> 2 Jahre),
Unternehmen in Schwierigkeiten

Was wird gefördert:
Der Fördersatz in den neuen Bundesländern ohne Berlin beträgt 80 %, sonst 50 %,
für Unternehmen in Schwierigkeiten 90 %.

  • Bemessungsgrundlage für junge Unternehmen: 4.000 €
    max. Zuschuss: bei 80 % 3.200 € / bei 50 % 2.000 €
  • Bemessungsgrundlage für Bestandsunternehmen 3.000 €
    max. Zuschuss: bei 80 % 2.400 € / bei 50 % 1.500 €
  • Bemessungsgrundlage für Unternehmen in Schwierigkeiten 3.000 €
    max. Zuschuss: bei 90 % 2.700 €

Website Förderung unternehmerischen Know-Hows

unternehmenskrise beratung

Unser Vorgehen bei der Überwindung einer Unternehmenskrise

  • In einem ersten Termin im Unternehmen verschaffen wir uns einen Überblick über die Problemfelder, strukturieren die weitere Vorgehensweise, definieren Prioritäten und prüfen die Fördermöglichkeiten für die Beratung.
  • Bei Bedarf sofortige Einleitung von liquiditätssichernden Maßnahmen, um Zeit und Handlungsspielraum für die Erarbeitung von Lösungsansätzen zu schaffen.
  • Übernahme der Kommunikation mit Banken und anderen Gläubigern.
  • Genaue Analyse der Zahlen, Kalkulationen, Strukturen und des wirtschaftlichen Umfelds.
  • Gemeinsame Entwicklung einer passgenauen Strategie zur Überwindung der Unternehmenskrise mit Fokus auf eine dauerhafte Stärkung von Ertragskraft und Liquiditätssicherung.
  • Erstellung einer Unternehmensplanung inkl. Liquiditätsplanung. Bei Bedarf Planung von verschiedenen Varianten zu Beurteilung von Entwicklungsszenarien.
  • Ermittlung des Finanzierungsbedarfs und Beurteilung von Finanzierungsoptionen und deren Umsetzungschancen.
  • Erstellung eines Geschäftsplans zur Akquisition der benötigten Mittel unter Einbindung der Hausbank und anderen geeigneten Finanzierungspartnern.  
  • Unterstützung bei der Umsetzung der erarbeiteten Maßnahmen.
  • Auf Wunsch Unterstützung bei der systematischen Ergebniskontrolle und Nachsteuerung der Maßnahmen.


Häufig kann die Beratung bei Unternehmenskrisen und Konsolidierungen gefördert werden über die gemeinsamen Programme von HWK/IHK und KFW: „Runder Tisch Beratung“ und „Turn Around Beratung“